Auszug aus unserem Hygienekonzept
zur Bekämpfung der Verbreitung des Coronavirus
und der Vermeidung von Ansteckungen:

Personal:
- FFP2-Masken für alle Therapeutinnen/Therapeuten bei der Behandlung
innerhalb der Praxis und auf Hausbesuch. Grundsätzlich Verwendung
- Hände waschen oder Desinfektion vor und nach jeder Behandlung
- Regelmäßige Testung auf das Corona-Virus
- Wir sind alle mehrfach geimpft, mehrere von uns
haben auch bereits die Booster-Impfung oder sogar
die vierte Impfung erhalten

Patienten:
- Maskenpflicht für alle Patientinnen und Patienten (FFP2)
Es gibt hiervon KEINE Ausnahmen
Wir verweisen in diesem Zusammenhang auf das Hausrecht
- Händedesinfektion am Praxiseingang
- Kein Zutritt zur Praxis mit Erkältungssymptomen
(Bitte informieren Sie uns rechtzeitig bei Erkältung. Sie bekommen in diesem Fall einen Ersatztermin)
- Mindestabstand zu anderen Patienten >1,50m
- Bei ungeimpften Patienten gehen wir davon aus, dass
ein tagesaktueller Bürgertest (kein Selbsttest!) vorgelegt wird
- Ausdrücklich behalten wir uns das Recht vor, die Behandlung
ungeimpfter Patienten bei bestimmten Diagnosen und Verordnungen
abzulehnen, da wir unsere Verantwortung gegenüber anderen
Patienten und unseren Angehörigen ernst nehmen und diese nicht
den Befindlichkeiten Andersdenkender unterordnen werden

Behandlungsräume:
- Permanentes Monitoring der Luftqualität mit speziellen Meßinstrumenten
- Filtrierung der Raumluft aller Behandlungsräume über spezielle Luftreiniger
mit Hepa-Filter, welche für Räume bis 80m² ausgelegt sind
- Austausch der Raumluft durch Querlüften nach jedem Patienten
- Desinfektion von Therapieliegen und Lagerungsmaterial nach der Behandlung
- Regelmäßige Desinfektion von Türklinken, WC und sonstigen Oberflächen

Allgemeine Maßnahmen:
- Verlängerung der Behandlungsintervalle
(Diese Zeit ist nötig, um alle Hygienemaßnahmen gewissenhaft durchführen zu können)
- Verzicht auf therapiebegleitende Maßnahmen (Fango, Heißluft und Elektrotherapie)
und Zugangsbeschränkung zu unserer Abteilung für medizinische Trainingstherapie
auf Patienten mit ärztlicher Verordnung über gerätegestützte Krankengymnastik
(Hierdurch stellen wir sicher, dass sich nicht zu viele Patienten gleichzeitig in unserer Praxis aufhalten)
- Reduktion der Wartezimmerbestuhlung, zur Wahrung des Mindestabstandes
- Beschränkung auf maximal eine Begleitperson, sofern zwingend erforderlich
Bitte beachten: Für Begleitpersonen gilt die 3G-Regel!
- Beschränkung der erweiterten Betreuung von Hochleistungssportlern
auf Nationalspieler und Kader-Athleten
 

Auch nach der Lockerung der allgemeinen Sicherheitsmaßnahmen
werden wir diese bis auf Weiteres in unserer Praxis aufrecht erhalten,
da sich nicht wenige unserer Patienten aus medizinischen Gründen
(z.B. nach oder während einer Chemotherapie oder nach Organtransplantationen)
nicht durch eine Impfung vor einer Infektion mit dem Covid-Virus schützen können.
In den Medien ist das Thema inzwischen nicht mehr so präsent, seitdem Vladimir
Putin seinen brutalen Angriffskrieg gegen die Ukraine führt. Durch die Aussetzung von Maskenpflicht und Abstandsgebot scheinen derzeit viele Mitbürger zu glauben, die Pandemie sei überwunden. Tatsächlich sehen wir anhand der vielen Covid-Erkrankungen unserer Patienten und die sich deswegen aktuell häufenden Terminstornierungen, dass das genaue Gegenteil der Fall ist. Zwar fallen die Symptome durch die vorherrschende Virusvariante im Allgemeinen schwächer aus, einzelne Patienten, und hier sind es insbesondere die jüngeren unter ihnen, erkranken aber dennoch mit einem schweren Verlauf mit dem Risiko von derzeit noch nicht absehbaren Spätfolgen.

Wir hoffen daher auf Ihr Verständnis dafür,
dass wir unsere Verantwortung für Sie und Ihre Gesundheit
nach wie vor sehr ernst nehmen und unsere Maßnahmen beibehalten.

Bleiben Sie bitte gesund!

Ihr Praxis-Team