3D-Text: Minutenpreise

Internet-Service für Patienten und Kollegen von www.mtk-physio.de

(Bezogen auf die Leistungsposition “Manuelle Therapie”, Stand: März 2022)

Praxis-Logo

.
Musterschreiben

Urteile

www.privatpreise.de
.

Versichertengruppe

Tarif (EUR)

Behandlungszeit****

Minutenpreis

RVO-Vertrag (Hessen)

28,92

**20 Minuten**

EUR 1,45

VdAK-Vertrag (Bund)

28,92

**20 Minuten**

EUR 1.45

BG-Vertrag

29,74

20 Minuten

EUR 1,49

Postbeamten A***

32,55

**20 Minuten**

EUR 1,63

Beihilfe

29,70

*30 Minuten*

EUR 0,99

Vergl. Beihilfe Ergotherapie

41,80

30 Minuten 

EUR 1,39

Vergl. Beihilfe Logopädie

41,80

30 Minuten 

EUR 1,39

*Bei der Position “Manuelle Therapie” wird in der Beihilfe-Preisliste ausdrücklich von einem Richtwert von 30 Minuten je Therapieeinheit ausgegangen.

**Der untere Richtwert der gesetzlichen Krankenkassen und der Postbeamtenkrankenkasse A beträgt für Manuelle Therapie lediglich 15 Minuten. Bei den in der Gegenüberstellung angegebenen 20 Minuten handelt es sich hingegen um die realistische Durchschnittszeit, der tatsächlich von den Physiotherapeuten für diese Leistungsposition aufgewendet wird.  

***Besonders pikant: Selbst die Postbeamten Krankenkasse A erstattet erheblich mehr, als man dem Rest des verbeamteten öffentlichen Dienstes in Form der Beihilfesätze zugesteht!

****Zur Behandlungszeit zählen alle Aufwendungen, die die Praxis im Zusammenhang mit einer Behandlung zu erbringen hat. Hierzu zählen auch die Dokumentation der Behandlung, die Vor- und Nachbereitung der Behandlungsräumlichkeiten, die Zeit für die Vereinbarung und ggf. Umplanung von Terminen, die ggf. erforderliche Rücksprache mit der ärztlichen Praxis usw.

Ist doch logisch! Oder?

Die Beihilfe-Sätze für die Erstattung physiotherapeutischer
Behandlungsleistungen liegen bei objektiver Betrachtung also
sogar noch unterhalb aller Kassensätze und rund 30%
unterhalb der Beihilfe-Sätze vergleichbarer Heilberufe.
Sie eignen sich daher keinesfalls als Grundlage
für die Berechnung eines angemessenen Privat-Honorars,
auch wenn einzelne private Krankenversicherer
dies aus naheliegenden Gründen ihren Kunden
ganz anders zu vermitteln versuchen!

Dem beihilfeberechtigten Versicherten des öffentlichen Dienstes
erschließt sich hieraus, dass er selbstverständlich mit einer
Eigenbeteiligung an seinen Behandlungskosten rechnen muss,
selbst wenn für seine Behandlung mit manueller Therapie
lediglich die durchschnittlich vorgesehene Behandlungszeit
****
von 20 Minuten je Behandlungseinheit aufgewendet wird.
                                                                     .
  
ZURÜCK ZUM TEXT    HOME

Noch Fragen?

Kolleginnen und Kollegen, die diese Informationen gern für Ihre eigene
Praxis übernehmen möchten, ist dies ausdrücklich gestattet!

Home

Team

Info-Box

Leistungen

Galerie

Links

Kontakt

.